Im Rah­men des Tag des Denkmals 2020 find­et heuer erst­ma­lig ein spezielles Schul­pro­gramm statt. Schü­lerin­nen und Schüler erfahren so einiges über Bautech­niken und Bau­ma­te­ri­alien auf der Ent­deck­ungsreise Baustelle Bur­gru­ine Traut­son: Die Ent­deck­ungsreise führt uns über die neue – aus Stahl­seilen errichtete – Hänge­brücke in Schwindel erre­gen­der Höhe hoch über der Sillschlucht zurück in die Ver­gan­gen­heit – in die Welt der Burg mit ihren dick­en Mauern. Wir aller­hand über die Mate­ri­alien und die Tech­nik der neu errichteten Hänge­brücke, die Mühlbachl und Pfons seit kurzem verbindet; dann erkun­den wir die Stelle, wo der Bergfried, der höch­ste Turm der Burg, einst stand und wo sich die dick­ste Burgmauer befind­et. Wir erfahren Span­nen­des über Bautech­niken und Bau­ma­te­ri­alien von einst. Wie man Kalk löscht und wozu Kalk einst und heute bei Baupro­jek­ten ver­wen­det wird, das wer­den wir auch haut­nah erleben.

Ein Pro­jekt von architektur:lokal und Net­zw­erk Handw­erk in Koop­er­a­tion mit dem Vere­in Schloss Matrei Traut­son.

_____________________________________________

Wann: 25.09.2020 um 10 Uhr und um 14 Uhr

Wo: Startpunkt Hängebrücke in Pfons

Anmeldung: ausschließlich für Schulklassen reserviert

Kosten: keine